Der Stirnberg ruft!

Alle großen Namen der Motocross-Historie sind hier schon gefahren. Auf der ehemaligen Grand-Prix-Strecke am Beuerner Stirnberg ist am Pfingstwochende der HFM Motocross Hessencup zu seinem dritten Wertungslauf 2018 zu Gast.

Am Pfingstwochenende (19. und 20. Mai 2018) lädt der MSC Beuern Motorsport- und Motocross-Fans zum immerhin schon 62. Motocross „Hessen“ auf seine spektakuläre Rennstrecke, auf den Stirnberg, zu spannenden Rennen ein.

Der MSC Beuern feiert in diesem Jahr bereits sein 65-jähriges Vereinsjubiläum. Die Gründung fand bereits am 8. Juli 1953 statt. Zu einer der größten Herausforderungen kam es, nachdem der Martini-Turm (Start-Ziel) Ende 2005 einem Brandanschlag zum Opfer fiel. Gerade zu der im Frühjahr 2006 bevorstehenden 50. Auflage des Rennens am Stirnberg stand der Verein vor einem Schutthaufen aus verkohltem Holz und Asche.

Auf dem Karl-Schwalb-Ring werden in diesem Jahr der MX-Hessencup in allen Klassen, (außer den Quads), und zusätzlich der DMV 2-Takt Cup zu Gast sein. Bisher haben bereits knapp 200 Fahrer in den verschiedenen Klassen genannt.

Wie immer im Hessencup sind auch in Beuern in allen Klassen GastfahrerInnen zugelassen.

Die 1945 Meter lange Strecke in Mittelhessen wurde Ende des letzten Jahres durch einen professionellen Streckenbauer umgebaut. Einige Passagen auf der Strecke sind modifiziert und der Streckenverlauf wurde angepasst, so dass sich die Fahrer auf eine neue Strecke und die Zuschauer auf spannende MX-Action freuen können.

Die Veranstaltung beginnt morgens jeweils mit den Trainings bevor es mittags dann endlich wieder heißt: „Ready for Racing“ auf dem Stirnberg in Beuern.

 

Shortcut:

Den aktuellen Zeitplan findet Ihr hier: http://mscbeuern.de/2018/mx/Zeitplan%202018.pdf

Facts zur Strecke Am Stirnberg: http://www.mscbeuern.de/unserestrecke.html

Anfahrt zum Karl-Schwalb-Ring (Stirnberg): http://www.mscbeuern.de/anfahrt.html

Aktuelle Wettervorhersage:

Samstag – heiter bis wolkig, 21 Grad

Sonntag – sonnig, 23 Grad

Mehr Infos auf der Homepage des MSC Beuern